www.fieldtarget-forum.de

Field Target Forum für Deutschland
Aktuelle Zeit: Sa 23. Jun 2018, 14:09

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 67 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7

Hättest du Interesse an HFT-Wettkämpfen?
Nein, ich bin überzeugter FT-Schütze! 26%  26%  [ 5 ]
Vielleicht würde ich das mal ausprobieren! 42%  42%  [ 8 ]
Ja, ich würde HFT dem FT vorziehen! 16%  16%  [ 3 ]
Ja, aber mir wäre der vorgeschlagene Kompromiss mit den FT-Distanzen zu wenig! 16%  16%  [ 3 ]
Ich habe keine Meinung dazu! 0%  0%  [ 0 ]
Abstimmungen insgesamt : 19
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Interesse an HFT?!
BeitragVerfasst: Di 24. Apr 2018, 08:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 12. Okt 2013, 12:46
Beiträge: 274
Beim FT kann es auch vorkommen das bei geringer Starter Zahl Springer und PCP zusammen in einer Klasse schießen (das ist ganz klar in den Regeln festgelegt).
Da man beim HFT dhr davon ausgehennkann das es zu geringer Starterzahl kommt, sehe ich da kein Problem die 7,5J Klassen zusammenzufassen.

Gruß
Daniel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Interesse an HFT?!
BeitragVerfasst: Di 24. Apr 2018, 08:53 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Do 12. Okt 2017, 06:05
Beiträge: 17
Wohnort: Hamburg
Daniel, das bei zu geringer Teilnehmeranzahl die Klassen zusammengefasst werden, da bin ich bei Dir.

Aber von Vorn herein beim HFT die Klassen 3-5 zusammen zu fassen, Kl 1 und 2 aber zu trennen?
Da sehe ich Unverständnis aufkommen.
In meinen Augen auch Verständlich.
Warum soll ich bei HFT mit meiner HW97 o.ä. gegen ein LG 110 antreten, der 16J Schütze mit seiner HW97 NICHT gegen einen 16J LG110 Schützen?
Und selbst der sportlich ambitionierteste Prellerschütze wird irgendwann keine Lust mehr haben, wenn er ständig auf den hinteren Plätzen landet.
Also wird aufgerüstet!
Wir wären also wieder bei der Materialschlacht!

Habt einen schönen Tag!

Thorsten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Interesse an HFT?!
BeitragVerfasst: Di 24. Apr 2018, 08:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 25. Feb 2010, 15:56
Beiträge: 385
Wohnort: Niederrhein / NRW
Matthias Werner hat geschrieben:
Das Dokument heißt übrigens HFT-RICHTLINIE nicht HFT-Reglement.


Du hast es auf den Punkt gebracht. Die Einteilung der Klassen obliegt letztendlich dem Wettkampfleiter.

Im Moment hab ich ein kleines Problem mit diesem Thread, da hier viel hereininterpretiert und zerredet wird,
bevor überhaupt so ein Turnier abgehalten, bzw. geplant ist. Hier wird die Suppe schon versalzen, bevor die restlichen Zutaten reinkommen.

Gruß Ralf

_________________
Mitglied in der Selbsthilfegruppe "Anonyme Prellerschützen".


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Interesse an HFT?!
BeitragVerfasst: Di 24. Apr 2018, 09:05 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Do 12. Okt 2017, 06:05
Beiträge: 17
Wohnort: Hamburg
"Ich würde mich freuen wenn sich ein paar an der Umfrage beteiligen.

Gerne können meine Denkansätze auch in Frage gestellt oder ergänzt werden.

Ich freue mich über eure Meinungen!"

Sorry! Da habe ich den Startpost wohl falsch verstanden!

Schönen Tag noch!

Thorsten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Interesse an HFT?!
BeitragVerfasst: Di 24. Apr 2018, 09:19 
Offline

Registriert: Mi 21. Jul 2010, 06:52
Beiträge: 126
Matthias Werner hat geschrieben:

Sehe das Problem nicht......

Beim FT könnten die Klassen 3-5 doch auch in einer zusammengefasst werden. Die paar Leute aus 4 und 5 können doch genau so gut in 3 mitschießen. Aber ich weis schon......die können dann keine Staubfänger gewinnen....
Nur zum Spaß am Hobby und der Natur, den Leuten etc. scheint da ja keiner mitzumachen.....


Naja, ein Wettkampf ist nunmal von seiner Natur her eine Veranstaltung, bei der die Teilnehmer ihre Fähigkeiten messen, da ist ein gewisser Ehrgeiz nicht schlimm.
Wenn man die Ergebnisse mit Faktoren rechnet, ist es auch kein Problem, Federdruck und Presslüfter in eine Klasse zu stecken.
Ganz ohne Berücksichtigung der Antriebsart lassen sich aber die Ergebnisse nicht objektiv werten.
Klasse 3 und 5 wären noch halbwegs vergleichbar, weil die Waffen ähnlich präzise sind und die Qualität der Abzüge ähnlich hoch. Aber eine Freizeitwaffe mit einem Matchgewehr zu vergleichen passt halt nicht.

Gruß,
Benedikt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Interesse an HFT?!
BeitragVerfasst: Fr 27. Apr 2018, 19:12 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 11. Apr 2011, 09:18
Beiträge: 379
Wohnort: Kreis Viersen
Hallo Leute,
leider habe ich diesen Thread bisher übersehen.
Einige Dinge würde ich dazu gerne loswerden.
Ich finde es super das die Kölschhausener das Thema HFT, nach dem Motto, erstmal was machen, vertiefen wollen.

Wenn man keine speziellen HFT Ziele hat, was eigentlich ein wichtiger Punkt beim HFT ist, sondern nur FT-Ziele nutzt, spielt es keine Rolle ob man den Silhouettentreffer zählt. Denn eine Null (gar kein Treffer) ist bei normalen FT-Zielen ziemlich selten.

Ziele über über 41m (45yards) zu nutzen ist hingegen ein Problem. Da werden Treffer zu sehr vom Glück abhängig. Bis 45m gehts gerade noch so, aber dann ist es aus. Was meint ihr weshalb beim FT gerade der Bereich ab 45m kritisch ist und man möglichst genau messen können sollte? Mit Schätzen kann man das vergessen.

Die Klassen 3-5 zusammen zu legen macht durchaus Sinn. Beim HFT wird fast nur aufgelegt geschossen, das gleicht die Klassen etwas aneinander an (Abzug ist z.B. völlig egal). Der wichtigste Punkt: Man bekommt viele Schützen zusammen die gegeneinander antreten. Schaut euch doch die schwach besetzten Klassen 4 und 5 im FT an. Das sind alles Anfängerklassen. Es wird auch niemand daran gehindert in Klasse 1 oder 2 anzutreten, vor allem die starken alten Matchwaffen (z.B. FWB 300S) sind dafür gut geeignet. Ich habe das in Holland schon sehr erfolgreich getan und mit der FWB300S eine Silbermedallie geholt. Sollte es mal ganz viel HFT Schützen in den kleinen Klassen geben, könnte man die in 2 Klassen aufteilen.
Die 7,5J können ruhig bis 35m Schiessen, auf 40mm Hitzonen ist das kein Problem, sondern es erhöht den Reiz und man hat mehr Ansprüche an das Schätzen.

Apropos schätzen, ich sehe gerade die Diskussion um diese Vergrösserungsbegrenzungen beim FT. Alles Quark. Alex hat schon das richtige dazu gesagt. Genaues messen bis 25m? Wozu? Schon mal die Bal. Kurve angeschaut? 5 Haltepunkte reichen !
Völlig egal welche Vergrösserung, da muß man eigentlich gar nichts messen. Ich trete gerne mit eine 10-24fach Glas gegen einen Klasse 3 Schützen mit S&B oder einem anderen hochwertigem ZF an. Der trifft durchs messen bis 25m kein bisschen besser. Er trifft weil er ein guter Schütze ist, bis 25m benötigt man nur eine einigermaßen präzise Knarre, der Rest ist können. Wobei ich jetzt keinesfalls behaupte jeden Klasse 3 Schützen schlagen zu können. Aber mithalten auf jeden Fall.

Zum HFT an sich:
FT und HFT ergänzen sich ganz Prima. HFT ist für Einsteigen m.E. die bessere Variante. Es wird nämlich im Prinzip aufgelegt geschossen. Das sind die Plinker von zu Hause gewohnt und es ist dadurch deutlich einfacher. Es gibt kein Wackeln im Ziel, der Schütze muß sich höchstens auf den Wind konzentrieren. Gute Feinmotorik ist also kaum nötig. Auch ein Silhouettentreffer (ST) ist ein Erfolgserlebnis. Ein echter HFT Parcours kann wesentlich, spannender gestaltet werden als ein FT-Parcours. Es gibt dann viele Varianten, wo es kaum möglich ist, einen ST zu landen. Da gibts dann nur 2 oder 0 Punkte.
HFT auf einem FT Parcours zu schiessen ist so wie mit einem Formel 1 Renner auf einer Nascar Bahn zu fahren: langweilig.
Aber besser das, als gar kein HFT. Für den Einstieg also völlig OK, Thomas.

Weshalb es so schwierig ist in Dorsten HFT zu schiessen.
Ein HFT Parcours Bedarf wesentlich mehr Pflege als ein FT-Parcours. Die Teilnehmer liegen und im Sommer wächst das Unkraut sehr schnell. Vor jedem Wettkampf muß der Parcours geprüft und gemäht werden. Die Pegs lockern sich leicht oder werden häufig umgetreten. Dies und anderes macht die Pflege aufwendiger.

Gruß Udo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Interesse an HFT?!
BeitragVerfasst: Fr 27. Apr 2018, 21:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 7. Feb 2014, 23:48
Beiträge: 422
Wohnort: Bad Nauheim
Hallo Udo,

sehr guter Beitrag!!!
Wir bleiben in Kölschhausen dran und in der Sache konstruktiv und Spaß orientiert.

_________________
Herzliche Grüße
Lutz
_________________
d' Hessen-FT'ler / (H)FTTeam, Kölschhausen


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 67 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB    © 2000, 2002, 2005, 2007  phpBB Group Impressum    Datenschutz
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de