www.fieldtarget-forum.de

Field Target Forum für Deutschland
Aktuelle Zeit: Di 25. Sep 2018, 23:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 92 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi 3. Aug 2011, 16:05 
Offline

Registriert: Mo 11. Jul 2011, 09:13
Beiträge: 61
Wohnort: Kraichgau
Uwe_S hat geschrieben:
Ich glaube, die Erfahrungen welche Du hast, muss IamSoLaZe erst noch machen /lernen?


Das Problem ist nur das in anderen Foren steif und fest behauptet wird das 7,5J FT mit 16 oder 24x Vergrößerung absolut möglich und (wenn man den jeweiligen Ratgebern glauben darf, auch noch erfolgreich) praktizierbar sei. Dann wird viel Geld für ein (gutes) 24x Glas ausgegeben und umso größer ist die Enttäuschung wenn der Standkollege ein gebrauchtes Nikko Diamond für 400 Euro kauft und man dann mal da durch guckt. Dann ist das geile 24x eben nicht mehr so geil, wird auf die Keller-Crosman 1077 geschraubt und weicht dann eben doch einem 40 oder 50x. Leider sind sehr wenig von den Laberern in den Startlisten der FT-Wettbewerbe zu finden :D ;)

Klar fängt jeder mal klein an. Aber für wenig Geld bekommt man eben zu 99% wenig Gegenwert, das ist nicht nur im FT so. Wenn man weiß wie man damit umzugehen hat, ists ja kein Problem.

Ich denke eigentlich das der Threadersteller mit seiner 601 ganz gut zurecht kommen kann auf den Lanes, meine schießt seit je her super Streukreise. Auch das Ritter (ZOS) 10-40x50 ist nicht sooo übel. Aber eben nur im Bereich seiner Möglichkeiten.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 3. Aug 2011, 16:56 
Mit Einschränkungen ist es ja auch möglich, bei 7,5 Joule damit etwas zuholen.
Und das reicht der Klientel im anderen Forum völlig aus.
Dort , wie soll ich mich ausdrücken , ich will keinen Unfrieden anfangen denn den gab es schon oft und zuviel.
Es herrscht bei einigen dort das Vorurteil ,dass FT'ler immer übertreiben. Und daher rührt halt diese Opposition.
Ein gutes ZF, und ich denke da vertreten wir beide die gleiche Meinung, ist durch nichts zu ersetzen ausser durch noch ein besseres :D
Alleine was manche Ihren Augen antun, mit Billigchinaröhren, wo das Auge immer wieder versucht Absehen und Ziel scharf zubekommen bis es schmerzt ,Ungesund ist das.
Durch so ein Glas schaue ich nur einmal, und dann werf ich das weg! Da sind mir meine Augen , eh nicht mehr die jüngsten :D , zu Schade für.
Ein GK-Schütze oder Jäger weis, das ein ZF mit Montage mehr als die Waffe kostet! Versuch das mal im anderem Forum an den Mann zu bringen. :D
Um ein optisch hochwertiges ZF zu bekommen, haben wir damals (ich glaube das war deutlich vor der WM 2004 in Deutschland, diverse ZF Hersteller angegriffen :D
Wir, dass waren der Willi und ich ;) :D
Und sind so zu Schmidt & Bender gestoßen. Welche heute noch an dem ZF laborieren, aber das ist eine andere Geschichte ;)
Grüße
Uwe


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mi 3. Aug 2011, 19:17 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: So 13. Dez 2009, 19:35
Beiträge: 1770
Wohnort: MS
Thema geteilt da das alles nichts mehr mit dem ursprünglichem Thema "Bedienung von Chairgun" zu tun hat.

Gruß
Dieter

_________________
"1.Deutscher Field Target Club 2000 e.V. - erster und Mitgliedsstärkster in Deutschland"
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 3. Aug 2011, 22:18 
Offline

Registriert: Mo 12. Jul 2010, 15:50
Beiträge: 126
Hallo,

ich stehe auch in diesem Forum dazu, dass 24x zum Messen für die 7,5 J Klassen ausreichend ist. :)
Soll nicht heissen, dass ein Big Nikko oder ähnlich, komfortabler und damit Legitim ist.

Ich kann mich aber noch an Diskussionen erinnern, wo sich über die Hochrüstung und damit Verteuerung in den kleinen Klassen beschwert wurde. Stichwort 35m.

Ach ja, in einem anderen Forum behauptet doch tatsächlich jemand er ist Deutscher Meister geworden, weil er ein Big Nikko hatte.Dabei bin ich davon überzeugt, dass der jenige wirklich schießen kann. ;)

Gruß Thomas


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 4. Aug 2011, 02:49 
Offline

Registriert: So 22. Aug 2010, 21:26
Beiträge: 103
Hey,

meiner Meinung nach hast du recht. Als ich mitbekommen habe, wie teuer die ganzen "guten" Gläser sind usw. sind mir fast die Augen aus dem Kopf gefallen.
Ich finde das viel zu teuer aber deswegen auf den Sport verzichten? NIEMALS!

Das liegt einfach daran das man durch besseres Equipment sich legale Vorteile verschaffen kann.
Das ist leider bei fast jeder Sportart der Fall.

Dann finde ich es immer sehr gut, wenn einer kommt der sagt:
Es geht auch gut & günstig und räumt alles mit "Chinaglaß und BaikalLg" ab.

Denkt an Fußball oder Basketball die Jungs die aus den Slums oder der Bronx kommen und in die NBA usw. geholt werden...
Es sind nicht die Nike Schuhe für 200€ die aus denen gute Spieler machen!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 4. Aug 2011, 09:33 
Offline

Registriert: Mo 11. Jul 2011, 09:13
Beiträge: 61
Wohnort: Kraichgau
IamSoLaZe hat geschrieben:
Das liegt einfach daran das man durch besseres Equipment sich legale Vorteile verschaffen kann.
Das ist leider bei fast jeder Sportart der Fall.


Richtig. Und deshalb muss man sein günstiges Equipment auch richtig einsetzen lernen ;) Dazu gehört eben unnötiges rumkurbeln an der Vergrößerung zu vermeiden. Funktioniert bei meinem Simalux übrigens auch nicht. Habe ich gestern ausprobiert.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 4. Aug 2011, 09:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 25. Feb 2010, 15:56
Beiträge: 392
Wohnort: Niederrhein / NRW
Der deutsche Meister 2010 in Klasse 5 hat übrigens auch mit einem ZOS Glas auf seiner Diana 75 gewonnen. ;)

_________________
Mitglied in der Selbsthilfegruppe "Anonyme Prellerschützen".


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 4. Aug 2011, 14:30 
Offline

Registriert: So 22. Aug 2010, 21:26
Beiträge: 103
In der Ausschreibung steht, dass er ein BSA-Platinum 10-50x60 verwendet hat.

Was ist denn ein ZOS?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 4. Aug 2011, 15:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 25. Feb 2010, 15:56
Beiträge: 392
Wohnort: Niederrhein / NRW
Ralf Welge ist Deutscher Meister in Klasse 5 2010, mit einer Diana 75 und einem ZOS 10-40x60.

_________________
Mitglied in der Selbsthilfegruppe "Anonyme Prellerschützen".


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 4. Aug 2011, 16:12 
Offline

Registriert: So 22. Aug 2010, 21:26
Beiträge: 103
Ahh habe bei 2011 nachgeguckt^^. War ein anderer Teilnehmer. Aber was ist denn jetzt das ZOS? Ist es das Ritterglaß mit einer anderen Bezeichnung?


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 92 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB    © 2000, 2002, 2005, 2007  phpBB Group Impressum    Datenschutz
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de