www.fieldtarget-forum.de

Field Target Forum für Deutschland
Aktuelle Zeit: So 21. Okt 2018, 01:58

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi 30. Nov 2016, 23:48 
Offline

Registriert: Sa 20. Apr 2013, 23:45
Beiträge: 30
Wohnort: Landau/Pfalz
Moin Leuts,

hier haben bei uns hinter der Luftgewehrhalle ein Außengelände, ca 30m breit, 60-70m lang, am Ende einen Wall, rechts nen Zaun und rundrum große Bäume..

dadrauf trainieren die Bogenschützen im Sommer, danach rammeln die Hasen..

als Bogenwiese ist das abgenommen und behördlich gut, es wurde in Schußrichtung der Bogenleute hinten noch ein Wall aufgetürmt, Sand aus der Straße oder der Kiesgrube, mit Vereinsmitteln hochgebaggert, ca 4m derzeit, Aufstockung möglich. Fangnetz etc auch möglich.

jetzt geht es mir schon lange und inzwischen auch dem OSM durch den Kopf, daß man da ja FT anbieten könnte, oder ggfls HFT.

hat jemand so ein Gelände schonmal bei einer Behörde durchbekommen, damit man da auch mit (F-) Luftgewehren schießen darf?

Hochschußblenden gibt es keine, sind keine Auflage für die Bogenschützen, der Wald ist relativ dicht, die Bäume geschätzte 20m hoch, aber hinter dem Baumstreifen, hiner dem Wall gibt es noch bebautes Gebiet mit "Fabrikhallen".

mich interessieren momentan die grundsätzlichen Umbauten, die nötig wären, auf die Diskussionen im Co2-Forum und auf die Kurt'schen Aussagen kann und will ich mich nicht verlassen, das ist nix.


bei den Wieslochern weiß ich von größeren Umbaumaßnahmen der Hochschußblenden, in Dorsten weiß ich von hängenden Vorhängen weit hinten hinter den 50m Zielen. Grundsätzlich wäre sowas möglich bei uns, der Verein könnte das stemmen.

mir geht es um die grundsätzlichen Auflagen, also was ein Sachverständiger fordert, nicht das Geschwafel aus anderen Foren..

ist irgendjemand hier, der uns da helfen kann?

Gruß, Wolfi


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 1. Dez 2016, 01:16 
Offline

Registriert: So 13. Dez 2009, 23:55
Beiträge: 353
Wohnort: Karlsruhe
Servus Wolfgang,

frage einfach einen Sachverständigen. Der reguläre Stand
wird regelmäßig abgenommen, vielleicht kann er bei dieser
Gelegenheit auch einen Blick auf´s Bogengelände werfen.

Gruß
Andreas

_________________
Field Target ist wie Sportschießen - nur schöner!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 1. Dez 2016, 06:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 7. Feb 2014, 23:48
Beiträge: 437
Wohnort: Bad Nauheim
Moin Wolfgang,

So wie du das schilderst erinnert mich das etwas an unser Gelände. Wir sollten mal telefonieren. Schick mir mal 'ne PN mit Deiner Nummer und dann sehen wir weiter.

_________________
Herzliche Grüße
Lutz
_________________
d' Hessen-FT'ler / (H)FTTeam, Kölschhausen


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 1. Dez 2016, 22:51 
Offline

Registriert: Mo 12. Jul 2010, 15:50
Beiträge: 125
Im Allgemeinen gilt ein Sicherheitsbereich in Schussrichtung von 250m,und theoretisch müsstet Ihr einen Winkel von 25 Grad zum Zaun einhalten.Schau mal,in die Schießstandrichtlinie.Ist auch FT drin.
Aber letztendlich hängt alles vom Sachverständigen und der Behörde ab. ;)

Gruß Thomas


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB    © 2000, 2002, 2005, 2007  phpBB Group Impressum    Datenschutz
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de